Kultur und Geschichte - Wappen von Baasem


In Grün 2 goldene 6- endige Hirschstangen, die einen Kranz bilden, darin die gekreuzten silbernen Berghämmer.

Erklärung:


In der Eiflia Illustrata von Schannat- Bärsch finden wir im Band 3 Seite 39, dass die Ritter von Baasenheim, wie die Gemeinde Baasem ehedem hieß, mit zwei Hirschgeweihen siegelten, welche einen Kranz bilden, und zwar im Jahre 1430. Aus diesem Grunde sind als Wappen für die Gemeinde Baasem das goldene Hirschgeweih bzw. 2 goldene Hirschstangen in Grün gewählt. Wegen der einstmals bedeutsamen Hammerhütte sind die silbernen Berghämmer ins Wappen gesetzt.

Kontakt/Postanschrift:
Arbeitskreis Kultur & Geschichte
-Rathaus-
Schmidtheim, Hauptstr. 23
53949 Dahlem

Tel.: (0 24 47) 95 55 0
Fax: (0 24 47) 95 55 55

Kultur & Geschichte
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine optimierte Nutzung der Inhalte zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Verstanden